CHART ME UP | & | Ö

czz chartsNach Verlust der ruhigen Präsenz des late Blogscout rotieren die Tanzmäuse nun umso heftiger um diverse Blogcharts – seien es die week- täglichen Listen von Jens Schröders Deutschen Blogcharts , seien es die monatlichen Medienblogcharts @ medienlese . Beide Male steht und fällt die Bewertung nach der Kateoirie “meistverlinkt” . Beide Male gibt es eich einige Worte in Prosa als Kommentar zu Trends , Treibsand und Troubles : Bei den Blogcharts im begleitenden DBC – Blog , bei Medienlese im Einleitungsteil . Der Zeit- Blogruf ist sich nicht zu gut ( neben der Selbstschau ) für die restliche “Analyse” die Sätze der Medienleser zu paraphrasieren . |||

Jetzt ist sie also heraussen , die August- Statistik und es liegt nahe , den WochenTagesbefehl der DBC mit dem Monats- Ranking der ML zu vergleichen ( jeweils # 1 – # 20 ) .

DBC header

DBC 1 20

MBC header

MBC 1 20

czz chartsRivva hat hat ja – wie mehr oder weniger freiwillig von Dirk Olbertz verkündet – die Stafette des Blogscout übernommen und experimentiert nun mit neuen Formaten : Frank Westphal bietet nun einerseits eine timeline bzw. den newsriver an , um die Topics & Themen & Timings der Movers & Shakers zu sichten , anderseits den neu etablierten Zeitgeist , welcher die meistverlinkten Stories ( 10+ ) der jeweils vergangenen 24 Stunden abbildet .

czz chartsAn Konkurrenzen , Ärgernissen und diversen push / pump- up Aktionen fehlt es nicht . Siehe DBC : Technorati- Linkketten & page- Piraterie , bezeichnenderweise mit Spuren nach Östereich , wo Max Kossatz und Richie Pettauer fröhlich das Domainschwanzerl von deutscheblogcharts.de in deutscheblogcharts.com umgewandelt haben und letzterer gleichwohl unbelangt weiter für ORF matrix und sogar die NMZ schreibt . Mit Frank Helmschrott formuliert : Blogcharts, Toplisten und andere Ärgernisse . – - – Man muss sich offenbar selbst auf die Socken machen . um die Strahlkraft des Ego zu ermessen : Eben funkt Thomas Pleil ein paar passable Tipps und Tools durch . Kein Tag , an welchem kein neues Opti- Instrument lanciert und den Kreislauf über sämtliche WordPressen antritt .

czz charts Update , Mitte des Tages : Ausserdem ( frei nach F. K. Waechter und via trice ) guckt [ sowieso ] wieder kein Schwein . Laut ARD-ZDF-Onlinestudie 2007 sind mittlerweile 62,7 % der Deutschen online , 11% dieser Leute nutzen Blogs ; von diesen 11% wiederum sind 76% reine Leser … Mit Mike Schnoor und vom Kleinen ins Grosse formuliert, “2,64 Prozent der Internetbenutzer sind Blogger, 2 Prozent erlaubten sich einen Avatar zu erstellen” . Welcome to the Club !
Sollte dies Weg , Ziel und Ende des Form- und Funktions- Projektes namens BLOG sein ? ( Die Tristesse blogale bei Dahlmann und der bittere Drink an der Blogbar sprechen davon beredt , Letztere suggeriert , das Charten generell abzuservieren . Know your limits , Dudes , shut up and do your work . )

czz chartsDass nirgendwo eine Differenz gezogen wird zwischen kommerziellen Bezahlbloggern ( egal , ob von Zeitungen ins Rennen geschickt oder per Adsense , Adical , Trigami geknechtet ) , liegt wohl in der Logik der allumfassenden Kompetition – gleich , ob es sich um reales oder symbolisches Kapital handelt . Wo auch die Forschung – etwa die Leipziger Blogstudie2007 – von Firmen finanziert wird und genau auf deren marketing aims zugeschnittene Ergebnisse zu liefern hat , wird man weiter vergeblich auf eine ökomomische , soziologische und ideologische Vermessung der deutschsprachigen Blogosphäre warten . Cash counts . Wäre das etwas Neues ?

bloegger 490

Wie in beiden Ranglisten (online + off- screenshot ) zu sehen , steigt das von der ZEIT inszenierte ( und finanzierte ) Ö- Blog recht passabel aus . Vielleicht , weil man sich ( guess who ) brav an die sehr offensichtliche redaktionelle Vorgabe hält , die Pfoten von heissen Kartoffeln zu lassen . Der süsse Ösi im Format des pötischen Fötongs : Manner mag man eben .

czz chartsDass nun auch das Startup- Fieber die österreichische Bloglandschaft überrolt , zeigt das Barcamp Vienna auf der Wilhelmshöhe Ende September . Ganz nett , sich die Subscribers durchzusehen und deren jeweilige Selbstdarstellung . Fast wie bei den Grossen ! – - – Den Vogel schiesst aber die [ sic ! ] BLÖGGER- Aktion von Hannes Offenbacher ( go 4 the profile @ Xing ) and Company ab : Neue[n] Schwung für österreichs Blogosphäre in der Westentasche , trifft man sich heute casually in einer Wiener Bar zum [ sic ! ] Blogtail . QUOTE : Speziell für unseren Blogtail gibt es einen gleichnamigen Blogtail Cocktail zum Sonderpreis von 5 Euro :) UNQUOTE . – - – Da möge uns Quantinger ( aka Anton Zeilinger ) nur recht lange erhalten bleiben , um die US- Science- community neidisch auf diese OE- Punkte blicken zu lassen – |||

Zur Entpannung nach diesem Exkurs into the Greedy bleiben wir zwar bei Ziffern und figures , doch beziehen sich diese hier auf Release- Nummern und Tracklisten . Aaaaah ! Wie schon bei bump foot und No Type setzen wir uns ein weiteres Label- Portrait auf’s To- Do : Namely das sympathisch telltale orientierte Label We love Minimal aus Hamburg . Angenehm unprätentiöser Auftritt , freundliches Seiten- Design allen czz hörempfehlungtech- mech- Getues ledig . Grosser Plusspunkt in Sachen Künstlerportraits : Neben den üblichen Selbstaussagen und dem Style- Lingo gibt es die konkreten Fakten der je verwendeten Soft- und Hardware . Oder zumindest derjenigen , welche man als Produzierender offenlegen mag , es bleibt da stets ein Rest des Schweigens …. Die jüngste Release 008 , die I like Sound EP von K-Jano ( vulgo Danilo Albry / Mecklenburg- Vorpommern ) setzt Namen und Motto des Labels munter fort . Geboren 1979 , hat der gute Mann keinerlei Scheu , sich mit schwebenden Synth- Flächen bei den New Romantix und dem Brutal- Sequenzer der Achtziger zu bedienen . Das Ganze wird per Cubase 4 , Reason 3.04 , Nuendo 3 ( ha ! ) , Arturia und Traktor generiert auf Grundlage des netten Micro Korg Roland 303 . Hier nun die drei TRAXX der I love Music EP ( und bis es Alle begriffen haben wiederhole ich es jetzt eine Woche lang ), Klick Link & Listen : 01. Augenblicke [5.41] | 02. Ego Pitcher [4.46] | 03. C: I like sound [5.00] ||| Wer nach Mehr und Fetterem strebt , wende sich nach Mekka Myspace : just a klick away . |||

5 Responses to CHART ME UP | & | Ö
  1. Hannes Offenbacher
    September 5, 2007 | 12h13

    servus, hoffe wir sehen uns heute abend?
    mich würd ja interessieren, wer hinter zintzen.org steckt. hab nichts entdeckt… ;)

    lg hannes

  2. czz
    September 5, 2007 | 12h17

    ein megatrust selbstverständlich. welcher allerding eines einziges vaters kind ist und dessen 70er des abends begehen muss. womit alter, generation, trustvolumen und family values gnadenlos offenliegen – best and don’t hickup -

  3. ritchie
    September 5, 2007 | 12h24

    Hi, ritchie bidde mit “t” wenn geht… sonst hieß es ja rikki. Und da fühl ich mich ned angesprochen :-) Weißt eh, wir argen Österreicher… die Spur führt immer zu uns!

    Im übrigen: dbc.de werden wöchentlich, nicht täglich aktualisiert.

  4. czz
    September 5, 2007 | 12h30

    ad 1 : Selbstverständlich ein Paradebeispiel für “Freud’sche Fehlleistung” : Die Falsche Schreibung “Richie” war offenbar vom Wort “rich” inspiriert : Und da gerade Freud als feiner Schreiber auch seine FEHLER mit verzeichnet hat , muss dieser hier dokumentiert bleiben.
    ad 2, Ritchie : “ex oriente lux” natürlich . Trotz und gerade wegen der Umlaut- Probleme im Netz.

  5. [...] genauso gut schmeckt mir die Verbreitung unserer Piratencharts, auch wenn die neueste Stimme im Chor der Empörten da offensichtlich ein paar Kategorien verwexelt hat. An Konkurrenzen , Ärgernissen und [...]

Leave a Reply

Wanting to leave an <em>phasis on your comment?

Trackback URL http://www.zintzen.org/2007/09/05/chart-me-up-o/trackback/