aus dem leben der linie : von “emergenz” zu “latenz”

aus dem leben der linie

VON “EMERGENZ” ZU “LATENZ”

 

 

|||

“When do the days get better …” :czz-hoerempfehlung
was DJ Aki Bergen ( formerly known as Neuroxyde ) hier vorlegt ,
ist nichts Geringeres als angewandte Sound- Poetry – - -
mit ein wenig Bibelanklang und elektronisch getaktet .

|||

 

2 Responses to aus dem leben der linie : von “emergenz” zu “latenz”
  1. otto brandenberg
    February 10, 2012 | 17h23

    Genial! wenn man dann noch den parallel laufenden Diskurshit “Entschleunigung” ins Spiel bringen darf:
    Entschleunigte Unruhe? Emergente Latenz?

    Wir sind aber guter Hoffnung, dass sich die unruhig latente Linie aus ihrem Dillema “herauswurschteln” wird können, ein kleiner Spalt in der umfassenden Struktur tut sich auf….

  2. czz
    February 10, 2012 | 18h50

    die latenz als emergentes phänomen ist stichhaltig ; zur entschleunigung müsste an nur die unruhe auslaufen lassen und die uhr stünde still .

Leave a Reply

Wanting to leave an <em>phasis on your comment?

Trackback URL http://www.zintzen.org/2012/02/10/aus-dem-leben-der-linie-von-emergenz-zu-latenz/trackback/